Aufbereitung von Industrie- und Prozesswasser AOP

Die Ozon-Technologie bildet die Grundlage für die umweltfreundliche Abwasserbehandlung, die Entkeimung in der kommunalen Industrie und die Keimeliminierung in der Prozessindustrie, die Hydrophilierung organischer Spurenstoffe und die Geruchsbeseitigung.

Abwasserbehandlung mit Advanced Oxidation Process (AOP).

Anseros ist Entwickler und Hersteller von Komponenten und Systemen in der Ozontechnologie zur Abfallbehandlung. Unsere Unternehmensstruktur umfasst Forschung, Entwicklung, Fertigung, Inbetriebnahme und After-Sales-Service.

Die ständige Überwachung von Klärwerksabwässern zeigt deutliche Anreicherungen von organischen Spurenstoffen – Substanzen folgender Art: Antibiotika, Zytostatika, Betablocker, Analgetika, Lipidsenker, Antiepileptika, Röntgenkontrastmittel.

Mehrere Forschungsprojekte haben gezeigt, dass nur Ozon in der Lage ist, problematische Spurenstoffe zu eliminieren und deren Wirkung zu neutralisieren. Pilotversuche führten zu wirtschaftlichen technischen Lösungen. Die spezifischen Kosten für eine 95%ige Entfernung von Carbamazepin lagen bei 0,07 Euro pro m3 Abwasser.

Unsere Produkte zur Wasserbehandlung

Die Ozonlösung von Anseros mit Advanced Oxidation Technology (AOT).

Die technische Herstellung von gasförmigem Ozon erfolgt durch stille elektrische Entladung (Plasmaentladung) lokal aus Sauerstoff, der in einem Tank bereitgestellt wird. Mit metallfreien Ozonmodulen aus Quarzglas werden Konzentrationen von bis zu 3 300 g O3 / m erreicht. Da sich kein Metall, weder Edelstahl noch Wolfram, im Entladungsraum befindet, sind die Anseros Ozongeneratoren der Serie COM-AD wartungsfrei und das erzeugte Ozon völlig frei von metallischen Verunreinigungen.

Damit die Prozessparameter ganzjährig eingehalten werden, muss ein Ozongenerator gekühlt werden, insbesondere im Sommer. Für einen Wasserbehandlungsprozess ist es wichtig zu wissen, dass nur in Wasser gelöstes Ozon reagiert. Der Stoffübergang von der Gas- in die Wasserphase stellt dabei den geschwindigkeitsbestimmenden Schritt dar, wobei die
Reaktionen in der Wasserphase meist sehr rasch sind. Anseros entwickelte sogenannte AOPR-Rohrreaktoren, die mit turbulenter Rohrströmung ausgelegt werden (Patent erteilt: DE 10201037B4).

Im Vergleich mit laminaren Systemen wie Gasdiffusoren in Blasensäulen ist der Stoffumsatz mit AOPR-Rohrreaktoren doppelt so hoch. Insbesondere hohe Ozonkonzentrationen können ohne  Austragungsverluste genutzt werden. Die AOPR-Rohrreaktoren sind dabei sehr energieeffizient. Große Wassermengen in Kläranlagen werden lediglich horizontal bewegt. Eine Hebung über die geodätische Höhe ist nicht erforderlich. Die Beckentiefen können somit gering gehalten werden. Der Ausströmer am AOPR-Rohrreaktor macht das Becken zu einer Art Rührkessel, wodurch eine Regelbarkeit entsteht.

Das gelöste Restozon im Auslauf sollte möglichst gering, zugleich aber noch messbar sein. Anseros entwickelte hierzu das Prozessmessgerät Ozomat WP, welches prozessstabil ohne periodische Kalibrierung den Ozongehalt im Abwasser misst und eine  Empfindlichkeit von 0.001 mg O3 / m Wasser besitzt (1 ng O3 / l Wasser). Damit kann sichergestellt werden, dass  genau so viel Ozon dosiert wird, wie auch verbraucht wird (Patent erteilt: DE 41 19 346, US 5,334,536).

Zur Sicherheit entsprechend einschlägigen UVV-Vorschriften liefert das Anseros AOPRVerfahren einen Ozonvernichter (CATSerie), der rein thermisch-rekuperativ arbeitet und keine Wartungskosten verursacht (Patent erteilt: DE 10 2004 051 945 A1, US 7,416,713 B2).

Wartungsfreie, langlebige Produkte
Zertifizierte Qualität aus einer Hand
40 Jahre Know-How
Made in Germany

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch. Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell. Tel: +49-(0)7071-7995-0

CONTACT US

Please complete the mandatory fields *

KONTAKTIERE SIE UNS

Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus *