Waschen und Bleichen von Textilien mit Ozon

Neue Ozonverfahren mit Ozon für die Textilbleichindustrie erregen Aufmerksamkeit. Keimfreie Wäsche ist vor allem in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern von entscheidender Bedeutung.

Waschen und Bleichen von Textilien mit Ozon

Bakterien, Keime und Co. gehören im Gesundheitswesen zur unliebsamen Belastung eines Reinigungstextils. Um die Mikroorganismen nach getaner Arbeit zu entfernen, ist die Waschung laut Robert-Koch-Institut als Desinfektionsmittel zugelassen. Seine Wirksamkeit hängt von Zeit und Temperatur ab; Die Desinfektion erfolgt in der Regel bei 60 °C und einer Dauer von mindestens zehn Minuten.

Angesichts der steigenden Energiepreise und des großen Zeitdrucks bei der Gebäudereinigung könnte das Waschen mit Ozon als Alternativmethode für eine kostengünstigere, schnellere und hygienisch einwandfreie Aufbereitung von Reinigungstextilien in Betracht gezogen werden. Aufgrund seiner physikalisch-chemischen Eigenschaften wird Ozon seit langem in ganz unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. In der Luft-, Trinkwasser- und Schwimmbadwasseraufbereitung wird es zur Desinfektion eingesetzt. In der Abwasserreinigung dient das Gas zur Beseitigung von Trübungen, Verfärbungen, Gerüchen und zum Abbau verschiedener wassergefährdender Stoffe.

Es wird auch bei der Sterilisation von Medizinprodukten verwendet. In der Lebensmittelindustrie werden Hühnereier mit Ozon desinfiziert. Und frisches Obst und Gemüse kann dank Ozon hygienisch aufbewahrt werden. Dass das Gas auch zur desinfizierenden Behandlung eingesetzt werden kann, haben die Amerikaner schon in den 1970er Jahren erkannt.

Nach Überwindung der Anfangsschwierigkeiten, die vor allem auf mangelndes Verständnis der chemischen Wirkungsweise des Ozons zurückzuführen sind, hat sich das Verfahren mittlerweile im anglophonen Raum etabliert. Die Autoren Rip G. Rice, Marc DeBrum, Dick Cardis und Cameron Tapp beziffern in ihrem 2010 erschienenen Buch Ozone Laundry Handbook (Ozone Laundry Manual) die Zahl der Ozonwäschereien in den USA auf 2.000 und in Großbritannien auf 3.000.

Die hervorragende Desinfektionswirkung, die reduzierten Verbrauchswerte für Wasser und Energie, geringere Wasch- und Trocknungszeiten sowie eine längere Lebensdauer der Textilien beschrieben.

Unsere Waschgeräte

How to disinfect and bleach textiles ?

Das PRO3 ® Laundering Process Tool wurde speziell für die Behandlung von Textilien entwickelt. Es kann trocken und/oder nass betrieben werden. Das Desinfektions- und Oxidationsgerät ist anwendungsspezifisch ausgelegt. Das System ist eigensicher. Es werden nur hochwertige ozonbeständige Materialien verwendet. Eine auf die einzelnen Behandlungsschritte abgestimmte Software sorgt für einen vollautomatischen Betrieb der Anlage, die in Chargenmengen arbeitet.

 

Welche Textilien können mit einer Ozon-Waschanlage desinfiziert und gebleicht werden?

+ Wäschedesinfektion (Hotel, Krankenhaus)
+ Bleichen von Wäsche, insbesondere von Jeans (vgl. Anseros NEWS, 28.02.2014)
+ Reinigung von Spezialanzügen
+ Sterilisation von Schutzanzügen
+ Hockeykleidung: Trikots, Stiefel, Handschuhe, Helme
+ Spezialanzüge für Militär- und SWAT-Einheiten, z. ABC/ABC-Schutzanzüge

Wartungsfreie, langlebige Produkte
Zertifizierte Qualität aus einer Hand
40 Jahre Know-How
Made in Germany

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch. Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell. Tel: +49-(0)7071-7995-0

CONTACT US

Please complete the mandatory fields *

KONTAKTIERE SIE UNS

Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus *