Lebensmittel- & Agrarindustrie

Intelligente Lösungen für Sterilisations- und Reinigungsanwendungen in der Lebensmittel- und Agrarwirtschaft, die auf natürlichen Prinzipien basieren.

Die Natur zeigt uns, wie man es anders machen kann…

Sie nutzt die ultraviolette Strahlung der Sonne, den Wasserdampf in den Wolken und die Kraft des Windes, um die Atmosphäre und unseren Lebensraum zu reinigen. UV-Strahlung und Wasser erzeugen Sauerstoff und Hydroxylradikale, beides starke gasförmige Oxidationsmittel, die durch den Wind in der Atmosphäre ständig in Bewegung gehalten werden. So entsteht ein Schutzschild gegen die Entwicklung von Keimen.

Die Philosophie von Anseros ist es, sich diese effizienten Methoden der Natur zunutze zu machen. Wir bieten Lösungen für Sterilisations- und Reinigungsanwendungen an, die auf natürlichen Prinzipien basieren. Sie sind umweltfreundlich, effektiv und kostengünstig.

Unsere Lösungen für die Lebensmittel und Agrarindustrie

Wir sollten aus diesen Erfahrungen lernen!

Herkömmliche Reinigungs- und Sterilisationsmethoden beruhen häufig auf dem Einsatz von Chemikalien, die ihrerseits eine Gefahr für die Gesundheit und das Leben von Menschen und Tieren darstellen. Persistente organische Schadstoffe entstehen zum Beispiel durch den Einsatz von Chlor. Sie bauen sich in der Umwelt nur sehr langsam oder gar nicht ab.

Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie wendet sich allmählich vom Einsatz von Chlor ab und hat das Potenzial von Ozonanwendungen zur Desinfektion erkannt. Bislang wurde in der Lebensmittelindustrie traditionell Chlor zur Wasseraufbereitung verwendet. Es hat jedoch einen Nachteil: das potenzielle Risiko von giftigen Chlorrückständen und Nebenprodukten in Wasser, das mehr als einmal mit Chlor behandelt wurde. Ozonanwendungen gelten als sichere, umweltfreundliche Alternative und setzen sich daher bei der Desinfektion von Wasser, Geräten usw. zunehmend durch.

Es ist kein Geheimnis, dass das Wasser auf unserem Planeten einem hohen Verschmutzungsgrad ausgesetzt ist, der hauptsächlich auf die Auswirkungen der Industrialisierung zurückzuführen ist. Es steht immer weniger sauberes Wasser für die landwirtschaftliche Bewässerung zur Verfügung.

Wasseranalysen zeigen einen hohen ph-Wert des Wassers von 7,8, ein reduziertes Redoxpotential und relativ große Mengen an Schwefelwasserstoff. Die Düngemittelhersteller haben als Reaktion auf diese Studien den verstärkten Einsatz von Düngemitteln gefördert. Ihrer Meinung nach blockiert Schwefelwasserstoff die Aufnahme des Düngers. Die Folge ist jedoch eine noch stärkere Verunreinigung von Boden und Wasser.

Währenddessen saubere Luft sicherlich der Wunsch eines jeden Tierhalters und ist sauberes Wasser eines Aquarienbesitzers, ist für den Gemüseanbauer ein möglichst natürliches Biotop von großer Bedeutung. Ein solch komplexes Ökosystem, das ohne Pflege und technische Hilfsmittel in einem biologischen Gleichgewicht existieren kann, lässt sich jedoch nicht auf dem begrenzten Raum nachbilden.

Wartungsfreie, langlebige Produkte
Zertifizierte Qualität aus einer Hand
40 Jahre Know-How
Made in Germany

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch. Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell. Tel: +49-(0)7071-7995-0

CONTACT US

Please complete the mandatory fields *

KONTAKTIERE SIE UNS

Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus *