Anseros - Über uns

Anseros ist Entwickler und Hersteller von Komponenten und Systemen für die Ozontechnologie. Unsere Unternehmensstruktur umfasst Forschung, Entwicklung, Herstellung, Vertrieb, Inbetriebnahme und Kundendienst.

Die Anseros Klaus Nonnenmacher GmbH hat ihren Sitz seit 1989 in einem 2500m2 großen Entwicklungs- und Fertigungsgebäude in Tübingen-Hirschau, 25 km südlich von Stuttgart. Wir betreuen mit unseren Agenten über 1000 Kunden in 40 Ländern weltweit, die Exportrate der Verkäufe beträgt heute über 70 Prozent.

ANSEROS building
ANSEROS building
ANSEROS building
ANSEROS building
ANSEROS building

Forschung & Entwicklung

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im Bereich Forschung und Entwicklung. Wir sind seit 1979 in der Ozontechnologie tätig und verfügen über eine engagierte und erfolgreiche Forschungs- und Entwicklungsabteilung mit hochqualifizierten und motivierten Wissenschaftlern und Ingenieuren.

Prof. Klaus Nonnenmacher, selbst Dipl. Ing. der Chemietechnik, verfügt über ein umfangreiches Wissen und langjährige Erfahrung in der Industrie- und Umwelttechnik. Er leitet die Firma seit 1985. Durch Vorträge und Publikationen hat er sich in der Ozontechnologie einen Namen gemacht.

Zertifizierungen

  • Mitgliedschaft in der International Ozone Association (IOA)
  • Mitgliedschaft im Ozone Quality Committee
  • Mitgliedschaft im FIGAWA (Firmen im Gas- und Wasserfach e.V.) / DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches)
  • Erfinder mehrerer Patentanwendungen für Ozon
  • Anerkannt durch die AiF Industrieforschung, Forschungsinstitut
  • CE Approval
Anseros Silver Logo

"Anseros"

- die Bedeutung des Firmennamens -

Der Firmenname Anseros ist abgeleitet aus dem Lateinischen: anser – die Gans (weiblich und männlich). Schon die Römer hielten sich Gänse als eine Art „Wachhunde“ im Hof des Kapitols in Rom aufgrund von deren hoher Sensibilität. Die Gans wurde so zum Synonym für ein strategisches Abwehrsystem. Auch Ozon, der Forschungsgegenstand von Anseros, erfüllt in der Stratosphäre eine wichtige Abwehrfunktion gegen die UV-Strahlung, in den unteren Luftschichten kommt ihm eine Schutzfunktion gegen Krankheitserreger zu.