Lebensmittelverarbeitung

Lebensmittelverarbeitung

Lebensmittel- und Getränkehersteller benötigen täglich Milliarden Liter von Wasser: für das Waschen, Verarbeiten, Kochen & Reinigen von Lebensmitteln und allem, was dazu gehört. Dieses Wasser muss frei sein von jeglichen Verunreinigungen.

Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie hat mittlerweile das Potential von Ozonanwendungen für die Desinfektion erkannt und wendet sich nach und nach ab von der Verwendung von Chlor. Chlor wurde bislang traditionell zur Wasserbehandlung in der Lebensmittelindustrie eingesetzt – hat allerdings einen Nachteil: das potentielle Risiko giftiger Chlorrückstände und Nebenprodukte in Wasser, das mehr als einmal mit Chlor behandelt wurde. Ozonanwendungen gelten als sichere, umweltfreundliche Alternative und gewinnen daher zunehmend an Akzeptanz bei der Desinfektion von Wasser, Ausrüstung, etc. Gasförmiges Ozon kann auch als Konservierungsmittel für bestimmte Lebensmittel oder zum Sterilisieren von Verpackungsmaterial verwendet werden. Als Konservierungsmittel kommt Ozon zum Beispiel bei der Kühllagerung von Eiern, frischem Obst und Gemüse und auch Fisch zum Einsatz.

Hydroponik, Waschen von Obst und Gemüse, Lagerung von Obst und Gemüse, Transportsicherung, Container, Äthylen, Reifung, EHEC, Kühlhaushygiene, Langzeitlagerung.